SkyDrive und Dropbox funktionieren zusammen

In der Cloud dürfen Internetnutzer umfangreichen Speicherplatz nutzen. Einige User verwenden sogar verschiedene Cloud-Services zur gleichen Zeit. Aus diesem Grunde ist es umso erfreulicher, dass sowohl die Dropbox als auch SkyDrive zusammengeführt werden können.

 

Ein Datenzugriff wird zu jeder Zeit bewerkstelligt

 

Der Vorteil von Systemen wie der Dropbox, SkyDrive oder Google Drive besteht darin, dass auf die vorhandenen Dateien jederzeit zugegriffen werden kann. Dass zahlreiche Internetuser nicht nur eine, sondern mehrere Online-Festplatten auf einmal in Anspruch nehmen, gehört heute schon beinahe zum Online-Alltag. Damit eine möglichst hohe Absicherung bei der Speicherung der Daten erzielt werden kann, dürfen die Daten problemlos in mehreren Cloud-Diensten hochgeladen werden. Wird auf einer Festplatte der gleiche Ordner für die Dropbox sowie SkyDrive vom Anbieter Microsoft verwendet, ist der Hochlade-Vorgang besonders einfach und unkompliziert zu bewerkstelligen.

 

Der Dropbox-Ordner kann ins SkyDrive verschoben werden

 

Da beim SkyDrive-PC-Programm keine Möglichkeit besteht, den aktiven Ordner festzulegen, kann der Dropbox-Ordner alternativ in das SkyDrive-Verzeichnis verschoben werden. Nachdem das Dropbox-Symbol unten rechts mit der rechten Maustaste aktiviert worden und das Menü ‚Einstellungen’ ausgewählt worden ist, erfolgt daraufhin ein Wechsel auf die Buttons ‚Erweitert’ sowie ‚Verschieben’. Ist nunmehr der Ordner ‚Dokumente > SkyDrive’ aktiviert und die Änderung via ‚OK’-Mausklick bestätigt worden, muss in der anschließenden Sicherheitsabfrage nur noch der Button ‚OK’ aktiviert werden. Sind diese Schritte realisiert worden, werden alle Dateien aus der Dropbox in den Ordner ‚Dropbox’ der SkyDrive-Festplatte verschoben. Auf diese Weise erkennt das SkyDrive-PC-Programm die Daten automatisch und lädt diese nunmehr hoch in die Microsoft-Cloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.