Apple: Zweiter Musikkonzern für Radio-Dienst an Bord

Bild MusikDas Gerücht hält sich bereits länger. Doch nun konkretisieren sich Details um einen Internet-Musikdienst des Konzerns Apple. Nach Universal Music hat nun auch Warner Music eine Lizenz erteilt.

 

Dienst wird inoffiziell „iRadio“ genannt

 

Der drittgrößte Musikkonzern Sony sträubt sich noch. Doch es wird immer deutlicher, dass Apple bald ein eigenes Internet-Radio für iPhone und iPads und eventuell auch für Window-PCs auf den Markt bringen wird. „iRadio“ wird das neue Angebot genannt, welches durch Werbung finanziert werden und somit kostenlos sein soll.

 

Nach iTunes Plattform für Streaming

 

Mit der Online-Plattform iTunes mischt Apple bereits seit Jahren beim Verkauf von Musik-Downloads mit. Mehrere Milliarden Dollar nimmt der Konzern im Jahr ein und führt einen Großteil an die Musik-Unternehmen ab. Doch wird der Download immer mehr vom Streaming abgelöst. Dabei wird ein Song nicht mehr über eine Plattform heruntergeladen, sondern direkt aus dem Internet abgespielt. Zwei mögliche Modelle werden scheinbar aktuell diskutiert. Zum einen gibt es Abo-Dienste wie Spotify oder Napster. Monatlich wird eine Gebühr an den entsprechenden Dienst gezahlt und im Gegenzug darf uneingeschränkt Musik konsumiert werden. Apples größter Konkurrent Google hat so einen Abo-Dienst bereits im Mai in Amerika gestartet. Aus diesem Grund soll Apple dieses Modell angeblich nicht mehr in Erwägung ziehen.

 

Dienst wird kostenlos sein

 

Stattdessen soll sich der Konzern an einem weiteren Modell orientieren. Nach dem Vorbild des Internet-Radios Pandora soll Werbung zur Musik angezeigt werden. Der Dienst selbst ist kostenlos. Dafür soll der Nutzer zwar einen bestimmte Musikrichtung, allerdings keinen Titel selbst auswählen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.