Parfum der Edelmarke Chopard

Bild Chopard WishDas Duftuniversum von Chopard wurde im Jahre 1991 gegründet. Dabei wird stets auf überlegene Qualität, Exklusivität und zeitloses Design Wert gelegt. Für die Parfüms gelten die gleichen hohen Ansprüche wie für edlen Schmuck. Und damit kennt sich die Familie Scheufele, die sich auch für dieses Duftimperium verantwortlich zeichnet, sehr gut aus. Karl Scheufele ist der Präsident der schweizerischen Chopard Holding SA und seine Kinder Karl-Friedrich und Caroline sind Vizepräsidenten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 1200 Angestellte. In Pforzheim und Genf werden hochwertige Uhren sowie Schmuck hergestellt und in Fleurier produziert die Chopard Manufacture SA Uhrwerke. Weltweit betreibt das Unternehmen etwa 80 Boutiquen, die angesichts der Preise eher der wohlhabenderen Klientel vorbehalten bleiben.

Die Parfüms hingegen dürften für fast jeden erschwinglich sein. In den vergangenen Jahren brachte die Marke mehrere Damendüfte auf den Markt. Beispielsweise der fruchtig, orientalische, sinnlich-warme Duft Chopard Casmir, dessen Symbol die Lotusblume ist, wie unschwer am Flacon zu erkennen ist. Die Lotusblume steht für Konzentration und wird vor allem von den Menschen in Indien verehrt und bewundert. Für die Kreation Chopard Wish ließen sich die Hersteller von einer alten Legende inspirieren. Die Geschichte besagt, dass vor vielen Jahren Sternenstaub auf die Erde fiel und sich dort in Edelsteine verwandelte. Ein Wunsch wurde Wirklichkeit, diese unendliche Magie des Ereignisses soll der Duft widerspiegeln. Wish ist blumig, orientalisch, mystisch und unheimlich weiblich. Die zarte Kopfnote der Akazienblüte kooperiert mit japanischen Yuzu und trifft sich in der Herznote mit weißem Pfirsich. Warmer Karamel und Weihrauch geben in der Basisnote sinnliche Femininität. Vanille und Tonkabohne geben den unverkennbaren Chopard-Charakter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.