Bei Multifunktionstabs spielt der Preis keine Rolle

Bild Sauberes Geschirr muss nicht teuer seinWer keine hat, wünscht sich vor allem nach einem schönen Abendessen mit Freunden eine Spülmaschine. Es ist so viel praktischer, das Geschirr in die Maschine zu stellen und ein Geschirrspültab dazuzugeben, als alles mit der Hand zu spülen. Bei manchem Multifunktionstab ist Spülen auf die alte Art allerdings vorzuziehen, wie Stiftung Warentest jetzt herausfand.

 

Leichte Dosierung mit den Alleskönnern

 

Multifunktionstabs sollen nicht nur das Geschirr ohne Beläge und tropfenfrei reinigen, sondern dabei auch noch das Geschirr schonen. Auch die Dosierung ist leicht: Einfach einen Tab aus der Packung schälen, in die dafür geeignete Kammer legen und den Spülvorgang starten. Stiftung Warentest hat 17 dieser Multifunktionstabs für die Spülmaschine getestet und dabei belegt, dass es bei der Qualität nicht auf den Preis ankommt.

 

Günstige Tabs liegen in der Bewertung vorn

 

Testsieger sind die „W5 All in 1“ von Lidl und die Multifunktionstabs „Somat 10 Multi“. Allerdings sind die Tabs von Lidl mit sieben Cent pro Spülvorgang deutlich günstiger als die Markentabs. Auch die „Akuta Komplett“ und „Alio Complete“ von Aldi oder die „Denkmit Multi-Power-Revolution“-Tabs von dm erhielten ein „gut“ als Gesamtnote. Die Bewertung „befriedigend“ erhielten die ebenfalls insgesamt günstigeren Tabs von Netto, Edeka, Kaufland oder Kaiser’s Tengelmann.

 

Verpackungen halten nicht, was sie versprechen

 

Nur ein „ausreichend“ erhielten dagegen die Markenprodukte „Somat 7 Multi“ und „Finish Powerball Quantum“. Mit „mangelhaft“ bewertet wurden die Tip Spülmaschinen Tabs „Alles-in-1“ von Real. Diese hinterließen bleibende Trübungen auf dem Geschirr. Normalerweise testet Warentest nicht die Verpackungen ihrer Produkte, solange diese in Ordnung sind. Vor allem bei den Markenprodukten unter den Multifunktionstabs versprach die Verpackung allerdings mehr als der tatsächliche Inhalt enthielt. So war die Box von „Finish Powerball Alles in 1 Turbo“ genauso groß wie die Kartons mit 40 Tabs, enthielt aber nur 24 Tabs.

 

Bei Goldrändern lieber per Hand spülen

 

Für Geschirr, vor allem Gläser, mit Goldrand oder direkt auf die Glasur gebrannte Motiven ist es allerdings immer noch besser, per Hand zu spülen. Alle getesteten Produkte griffen diese Dekorationselemente an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.