Aus Neu mach Alt – der Vintagelook

Bild VintageNeue Möbel im alten Stil liegen derzeit im Trend, da sie den Räumlichkeiten einen ganz eigenen Zauber des Alters verleihen. Viele (Online-)Möbelhäuser sind bereits auf diesen Trend aufgesprungen und bieten ihren Kunden besondere Möbel Angebote, die ihre Wohnungen in eine längst vergangene Zeit zurückversetzen. Wer jedoch selbst Hand anlegen und sein eigenes Möbelstück nach seinen ganz individuellen Vorstellungen gestalten möchte, sollte sich umfassend informieren.

 

Beize, Schleifpapier und Lasuren

 

Möchte man einem langweiligen Möbelstück einen neuen Look verpassen, der einen ganz besonderen Charme ausstrahlt, so eignen sich die folgenden Techniken am besten. Zunächst einmal sollte man die ursprünglichen Lacke und Farben entsprechend abschleifen, sodass die neuen Ideen guten Grund haben und problemlos haften. Nun liegt es ganz am Künstler selbst: Beize beispielsweise lässt die Altersringe und Maserungen des Holzes besser hervortreten und verleiht ihm einen dunkleren Look. Eine frische Farbe gibt den farblichen Ton an, während Lasuren leichten Schutz vor Außeneinwirkungen bieten.

 

Mit Schmirgelpapier und Vlies zum neuen Glanz

 

Nach jeder aufgetragenen Schicht Beize oder Farbe ist es wichtig, die aufgerichteten Holzfasern wieder zu glätten, damit die nächste Schicht besser haftet. Hierfür eignen sich Schleif- oder Schmirgelpapier sowie Vlies. Wer ebenfalls seiner neuen Farbe einen altehrwürdigen Look verpassen möchte, sollte sich nicht davor scheuen, entsprechend grober zu schleifen. So wird die aufgetragene Farbe stellenweise wieder abgetragen, was dem Möbelstück einen alten Glanz verleiht. Auch aufgetragene Lacke können zum Teil abgeschliffen werden, auf diese Weise wirkt das entsprechende Möbelstück verschlissen. Alternativ kann man sich Reiß- oder Krakelierlacke im Bastelladen besorgen, die das Aussehen gealterter Lacke und dessen charakteristischen Haarriss nachahmen.

 

Das passende Accessoire

 

Neben Farben, Beizen und Lasuren sollten entsprechende Accessoires nicht außer Acht gelassen werden. Hat man eine neue Kommode in ein altes Möbelstück verwandelt, sollten auch entsprechende Türgriffe angebracht werden. Diese kann man in Dekorationshops erstehen, wo es sie in verschiedenen Ausführungen gibt. Ebenso sollte an altmodische Malereien gedacht werden, dessen Schablonen sich in Bastelläden finden oder ganz einfach selbst machen lassen, um dem Möbelstück eine ganz besondere Seele zu verleihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.