Fünf Tipps zur Auswahl der Bürogrundausstattung

Bild BüroausstattungWer gerade am Beginn seiner Existenzgründung steht oder den Job gewechselt hat, wird bei der Einrichtung des Büros am neuen Arbeitsplatz vor einige Herausforderungen gestellt. Bei dem riesigen Angebot, das es heute in diesem Bereich gibt, kann das Einrichten schnell in Stress ausarten. Diesen kann man umgehen, wenn man ein paar Tipps zum Finden einer sinnvollen Bürogrundausstattung beachtet.

 

Wie sieht mein Arbeitsplatz aus?

 

Wichtig ist es erst einmal in seine Überlegungen mit einzubeziehen, wo der neue Arbeitsplatz ist und wie er aussieht. Es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob man handwerklich arbeitet oder eher eine beratende Tätigkeit hat. Benötigt man viel Platz, um Arbeitsmaterialien zu lagern, oder arbeitet man vorwiegend am Computer, wo sämtliche Daten platzsparend auf der Festplatte gespeichert werden? Außerdem muss man natürlich überdenken, ob direkter Kundenkontakt besteht oder eher nicht. Kann man bei handwerklichen Tätigkeiten eher auf zweckmäßige Büromöbel zurückgreifen, so ist in einem Büro mit Kundenkontakt zugleich der Eindruck, den man beim Kunden hinterlässt, sehr wichtig.

 

Was darf in keinem Fall fehlen?

 

Doch egal, ob eher handwerkliche oder beratende Tätigkeit, in beiden Fällen benötigt man sicher Folgendes im neuen Büro:

 

– Schreibtisch

– Schreibtischstuhl

– Schreibtischlampe

– Regal(e) für Aktenordner, Bürogeräte der ähnliches

– Telefon

– internetfähiger Rechner

 

Außerdem sind Utensilien, wie z.B. Schreibwaren, die man täglich benötigt oder die die Arbeit erleichtern, sehr wichtig. Hier gibt es ebenfalls eine riesige Auswahl an arbeitserleichternden Gerätschaften, die in der Tat einen hohen Komfort am Schreibtisch bieten können. Für den Anfang reicht es jedoch, wenn man folgende Gegenstände für seinen neuen Arbeitsplatz bereitstellt:

 

– Drucker und Papier

– Schreibwaren (Stifte und Textmarker)

– Hefter und Locher

– Notizblock

– Papierkorb

– Taschenrechner

 

Individuell weiß selbstverständlich jeder für sich am besten, was zusätzlich eine unverzichtbare Hilfe bei der Arbeit ist.

 

Ready to go

 

Zusammengefasst kann man sagen, dass fünf Punkte unbedingt beachtet werden sollten: Was mache ich, wo tue ich es, mit wem arbeite ich zusammen, welcher Art sind meine Kunden und was will ich letztendlich erreichen. Wer sich diese Fragen beantwortet, erkennt für sich selbst relativ schnell, worauf er bei der notwendigen Büroausstattung den Fokus legen sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.