Dieses Weihnachten wird ‚natürlich bunt’

Neue Trends in der WeihnachtsdekorationWeihnachten steht vor der Tür und langsam ist es an der Zeit, die eigenen vier Wände mit der passenden Weihnachtsdekoration zu gestalten. Klassiker wie der Nussknacker oder Schwibbogen dürfen in keinem Haushalt fehlen. Aber welche Weihnachtsdeko trifft in diesem Jahr besonders den Nerv der Zeit?

 

Naturmaterialien stehen hoch im Kurs

 

Aktuellen Trends zufolge halten Naturmaterialien in diesem Jahr Einzug in deutsche Haushalte. Ob Moos, Zapfen, kleine Birkenstämme oder Tannenzweige – all diese Materialien dürfen 2012 mutig mit Porzellan oder Kerzen kombiniert werden. Um die Weihnachtsdekoration farbenfroh zu gestalten, können Weihnachtsanhänger Mut zur Farbe beweisen. Sind die Kranzrohlinge mit Tannenzweigen versehen worden, können diese zusätzlich mit Tannenzapfen aufgewertet und in Gold oder Silber eingesprüht werden.

 

Puderweiße Elemente erwecken die Sehnsucht nach Schnee

 

Zudem wird bei den neuen Trends die Sehnsucht nach der puderweißen Farbe des Schnees sichtbar. Mit Zupfschnee, Schneewatte oder Kristallschnee können die weißen Akzente gesetzt werden. Hinsichtlich der weihnachtlichen Figuren treffen tiefrote Kugeln, silberfarbene und weiße Sterne sowie Herzen mit Edelweiß-Ornamenten den Zeitgeist. Der Mut zur Farbe ist für die Weihnachtsdeko durchaus erwünscht und kann sogar problemlos mit Weihnachtsfiguren mit Stern-, Schleifen- oder Hirschmotiven einhergehen.

 

Die In-Farbe: ein eisiges Blau

 

Als die ultimative Weihnachtsfarbe des Jahres liegt neben Klassikern wie Gold, Rot oder Grün das Eisblau voll im Trend. Als so genannter Beerenton zieht diese Farbe als ‚In-Ton’ die Blicke auf sich und kehrt durch seinen besonderen Charakter sogar zu einem weiteren Trend, dem Wunsch nach Naturelementen, zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.