Sony bringt Nachfolger des Xperia Z1 auf den Markt

Bild Neues SmartphonemodellDas Flaggschiff Xperia Z1von Sony hat ausgedient. Genauergesagt, es wird von seinem Nachfolger, dem Xperia Z2, abgelöst. Denn das neueste Produkt von Sony ist vor allem eine Weiterentwicklung des Vorgängers.

 

Weiterentwickelte Kamera

 

Die Vorteile des Xperia Z1 bleiben beim Nachfolger erhalten. Doch beim Xperia Z2 werden sie noch weiter ausgebaut. Die Kamera beispielsweise bleibt die alte. Doch neue Automatikfunktionen und ein softwareseitiger Bildstabilisator soll die Qualität von Fotos und vor allem Videos verbessern. Die Kamera soll nun ein einmal scharf gestelltes Objekt verfolgen können. Bessere Qualität verspricht auch die neue 20,7 Megapixel-Auflösung mit der Videos in 4K-Qualität aufgenommen werden können. Allerdings sollte beachtet werden, dass 4K-Videos sehr viel Speicherplatz brauchen. So verbraucht bereits eine Minute Film ungefähr 2,2 Gigabyte Speicherplatz. Ein weiterer Vorteil bei Videos ist die Möglichkeit, diese direkt auf dem Smartphone bearbeiten zu können. Zusätzlich können laut Sony auch Unterwasseraufnahmen gemacht werden: so wird beim dem neuen Smartphone der IPX-8-Standard ausgewiesen, der besagt, dass ein Gerät nicht nur Spritzwasser verträgt, sondern auch dauerhaft unter Wasser genutzt werden kann.

 

Bessere Ton- und Sprachqualität

 

Sony bewirbt sein neues Flaggschiff vor allem mit der neuen Geräuschunterdrückung. Damit reagieren sie auf Kritik am alten Xperia, nach der die Tonwiedergabe nur mäßig wäre und auch die Sprachqualität minderwertig. Mit der neuen Funktion soll beim Musikhören störenden Umweltgeräusche ausgefiltert werden. DesWeiteren hat Sony das Display beim Xperia Z2 von fünf auf 5,2-Zoll vergrößert. So sollen die Farben deutlich intensiver und brillanter erscheinen als beim Vorgänger.

 

Markteinführung im zweiten Quartal

 

 

Nur 158 Gramm soll das neue Xperia wiegen und ist nur 8,2 Millimeter dick. Die Akkulaufzeit beeinflusst das allerdings nicht, der Akku schafft es auf eine Zeit von rund 3200 Milliamperestunden. Außerdem soll er im Standby-Modus nicht mehr benötigte Funktionen eigenständig abschalten und somit noch mehr Energie sparen. Die Benutzeroberfläche ist unabhängig vom Betriebssystem, der Android-Version 4.4. Laut Sony ist das neue Smartphone mit allen gängigen Technologien und Anschlüssen ausgestattet. Noch ist es nicht im Handel erhältlich, soll aber nach Angaben des Herstellers im zweiten Quartal auf den Markt gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.