Phablets: Eine Kombination aus Smartphone und Tablet

Bild Neuer Trend PhabletWie praktisch wäre es, wenn man mit dem Tablet auch telefonieren könnte. Tatsächlich gibt es solche Geräte bereits auf dem Markt. Doch sind sogenannte Phablets eine sinnvolle Alternative zu Smartphone und Tablets?

 

Mit dem Phablet telefonieren

 

Ein Phablet soll vor allem zwei Geräte in sich vereinen: das Smartphone und das Tablet. Das gelingt auch teilweise, so kann mit dem Phablet telefoniert werden, was mit einem Tablet bisher nicht möglich ist. Allerdings steckt diese Entwicklung noch in den Kinderschuhen: Das Display eines Phablet misst zwischen 4,5 und 7 Zoll und wiegt auch dementsprechend mehr als ein Smartphone. Deshalb kann ein Telefonat ohne Headset anstrengend werden.

 

Größeres Display ist ein Vorteil

 

Ob sich der Kauf eines Phablets lohnt, hängt vor allem vom Telefonierverhalten ab. Wer sein Smartphone meist in der Hosentasche trägt, kann mit dem Phablet Schwierigkeiten bekommen. Zwar besitzen viele Smartphones inzwischen ein Display um die 4,5 Zoll, welche auch noch in die Tasche passen. Ab einer Größe von fünf Zoll wird das nur noch schwer möglich sein. Doch bietet das größere Display auch viele Vorteile: Die Bedienung ist angenehmer und der Nutzer muss nicht viel zoomen, da genug Darstellungsfläche vorhanden ist. Auch zum Filme gucken oder Dokumente bearbeiten ist ein größeres Display von Vorteil, wenn die Auflösung nicht unter 1280×720 Pixel liegt. Die Akkulaufzeit unterscheidet sich nicht bei Smartphone oder Phablets. Auch wenn das Display beim Phablet größer ist, gleicht das der ebenfalls größere Akku wieder aus.

 

Bisher fast nur Android-Geräte auf dem Markt

 

Die Frage der Anschaffung eines Phablets oder eines Smartphones plus einem kleineren Tablets ist letztendlich eine Frage des Geschmacks. Preislich gesehen gibt es zwar günstige Phablets unter 250 Euro. Aber die meisten sind doch teurer und eine gute Kombination zwischen Smartphone und Tablets kann daher sogar günstiger sein. Die Auswahl ist dagegen etwas eingeschränkt: bisher gibt es Phablets fast nur von Android, beispielsweise das Optimus 4X D oder das HTC One. Apple ist aktuell noch gar nicht in den Phablet-Markt eingestiegen und auch Windows ist nur sehr wenig vertreten, beispielsweise mit dem Nokia Lumia 920 und 925 oder dem Samsung Ativ S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.