Die besten und meistverkauften iOS-Apps 2013

Bild Die besten AppsEin Jahresende ist wie geschaffen für einen kleinen Rückblick. Die iTunes-Redaktion hat pünktlich zum Jahreswechsel die besten und meistverkauften Apps von 2013 gekürt.

 

Intuitiv Sprachen lernen mit: Duolingo

 

Zur App des Jahres wurde Duolingo gewählt. Mit dem Programm ist es möglich verschiedene Sprachen wie Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Deutsch oder Italienisch auf spielerische Art und Weise zu erlernen. Gelobt wird neben dem intuitiven Design, vor allem die einfache Handhabung.

 

Viele einzigartige Features nutzen: VSCO Cam

 

Auf Platz 2 in der Kategorie App des Jahres wurde die VSCO Cam gewählt. Begeistert hat die Redaktion vor allem die zahlreichen Zusatzfunktionen, Farbfilter, die noch per Hand angepasst werden können und mehrere nette Fotoeffekte.

 

Streichelzoo für die Kinder

 

Die Bronzemedaille der iTunes-Redaktion geht an die App Streichelzoo, die es für iPhone, iPod und iPad gibt. Das für Kinder entwickelte Programm ist eine Art animiertes Bilderbuch mit vielen verschiedenen Tieren. Wenn sie “gestreichelt“ werden, unterhalten sie den Nutzer mit allerlei lustigen Aktionen auf dem Bildschirm.

 

Dauerbrenner und Tamagotchi-Nachfolger: Pou

 

Wer geglaubt hatte die Ära der Tamagotchis sei längst vorüber, wird durch „Pou“ eines Besseren belehrt. Pou ist ein kleiner brauner Pixelklumpen, der viel lächelt, sehr gerne spielt und vor allem jede Menge Aufmerksamkeit fordert. Das Spiel führt in diesem Jahr das iTunes-Ranking der meistverkauften Apps für iPhone und iPad an.

 

Ein Strategiespiel der besonderen Art: Plaque Inc.

 

Auf Platz zwei der meistverkauften iOS-Apps befindet sich ebenfalls ein Spiel. “Plaque Inc.“ ist ein Strategiespiel in dem man eine völlig neue Art Virus verkörpert und versucht sich auf der Welt auszubreiten. Das Ziel ist es, sämtliches Leben auf der Erde auszuschalten. Dazu plant man taktisch seine Expansion, erweitert seine Verbreitungswege, erhöht seine Resistenz und bildet neue Symptome aus.

 

Eine Investition die sich lohnt: Blitzer.de PRO

 

Ebenfalls auf das Siegertreppchen hat es “Blitzer.de PRO“ geschafft. Dank einer übersichtlichen Landkarte, die Blitzer dank ständiger Aktualisierung zuverlässig anzeigt und einer eigenen Geschwindigkeitsmessung via GPS ist es mit dem Programm beinahe unmöglich sich ärgerliche Knöllchen oder Punkte in Flensburg einzufangen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.