Bewegungssteuerung Leap Motion kommt

Bild Für viele hat die Maus ausgedientEs gibt sie noch, die gute alte Computermaus. Doch zunehmend wird sie vor allem bei Laptops durch Touchpads ersetzt. Die Technik setzt sich auch in Form von Touchscreens bei Smartphones, Tablets und auch eReadern immer weiter durch. Die neueste Bewegungssteuerung könnte diese aber ebenfalls überflüssig machen: Leap Motion gibt es nun auch in Deutschland.

 

Spielen mit Händen in der Luft

 

Die Bewegungssteuerung Leap Motion wurde in den USA entwickelt und kommt nun auch auf den deutschen Markt. In einem kleinen Kästchen befinden sich drei Infrarot und zwei Kamera-Sensoren. Dieses Kästchen wird entweder vor oder hinter die Tastatur gelegt und anschließend per USB mit dem Rechner verbunden. In einem Radius von ungefähr 60 Zentimetern werden Hand- und Fingerbewegungen erfasst und auf den Monitor übertragen. So können Dateien und auch Inhalte nicht mehr nur per Touch sondern auch berührungslos verschoben werden. Mit dieser Technik können aber auch Spiele gesteuert, gezeichnet oder Musik gemacht werden. Alles mit den Händen in der Luft.

 

Bisher nur für Windows- und Mac-Rechner

 

Leap Motion gibt es aktuell für Windows- und Mac-Rechner. Anwendung können im Store des Herstellers heruntergeladen werden, so beispielsweise ein Emulator für die Toucheingabe bei Windows 7 und 8 oder für das Track-Pad von Mac OS X 10.7 und 10.8. Es wird aber auch bereits an den ersten Laptops beziehungsweise an All-in-One-Rechnern gearbeitet, um die Leap-Technologie dort zu integrieren. Ebenfalls in der Entwicklung ist eine Unterstützung für Linux-Betriebssysteme. Wer die Controll-Box kaufen möchte, wird ungefähr 94 Euro investieren müssen. Es kann auch direkt bei der Firma Leap bestellt werden, mit Versand kostet das Produkt rund 96 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.