Alternativen zum Golfspiel, die mit Klischees brechen

Bild Alternativen zum GolfObwohl dieses Bild inzwischen überholt ist, verbinden viele Menschen mit der Sportart Golf vor allem gut betuchte, ältere Damen und Herren. Doch Golf kann auch sehr trendig sein. Es muss nur ein bisschen mit Bällen und Schlägern experimentiert werden.

 

Bunte Bälle für Eisgolf

 

Golf wird vor allem auf grünem Rasen gespielt. Aber warum nicht genau das einmal ändern? Eisgolf wurde in der Schweiz erfunden und ist überall dort spielbar, wo es im Winter so richtig kalt wird. Das weiße Eis bietet mehr Möglichkeiten zum Spielen als die matschigen nassen Wiesen in den gemäßigten Klimazonen. Der Spielplatz sollte hart gefroren sein, aber nicht rutschig, sonst kommt der Ball nie dort an, wo er hinsollte. Für Eisgolf werden kleine Löcher in die Eisdecke gebohrt und mit Fähnchen markiert. Die Bälle sollten allerdings farbig sein, sonst sind sie auf dem weißen Boden nicht mehr zu finden. Gespielt wird nach den üblichen Golfregeln.

 

Frisbee Golf funktioniert ohne Löcher

 

Eine weitere Variante des klassischen Golfs ist Frisbee Golf. Der Vorteil sind die geringen Kosten. Es werden weder Bälle noch Schläger gebraucht, sondern lediglich die richtigen Frisbeescheiben. Statt der üblichen Rasenlöcher muss mit den Scheiben in flache Körbe aus Metall geworfen werden. Ziel ist es, mit möglichst wenigen Würfen zu treffen. In den USA ist Frisbee Golf bereits eine anerkannte Sportart.

 

Mitten in der Stadt golfen

 

Cross Golf ist eine Alternative, die mit den Klischees reicher Herren bricht. Vor allem Jüngere spielen diese Art gern, da sie sehr unkonventionell ist. Cross Golf kann überall gespielt werden, auf alten Industriegeländen oder mitten in der Großstadt. Die Bälle sind aus Gummi oder Schaumstoff, um keine anderen Menschen zu verletzen oder Fenster einzuschlagen. Als Schläger können normale Golfschläger Starke Sechs oder Acht genommen werden. Die einzige Regel beim Cross Golf lautet, dass die Sicherheit am Wichtigsten ist. Das Ziel wird selbst bestimmt und mit möglichst wenig Schläger erreicht. Cross golfen soll vor allem Spaß machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.