Mit Strandutensilien ohne Stress in den Badeurlaub

Bild StrandspielzeugDer Urlaub am Meer steht kurz bevor, nur die Koffer müssen noch gepackt werden. Neben dem Strandspielzeug für die Kleinen können Eltern neben Sonnencreme und Handtuch viele weitere Utensilien einpacken, die den Tag am Strand stressfrei gestalten.

 

Tasche mit Kühlfach und Babybettchen mit Mückennetz

 

Um Sonnencreme, Badematte und Spielzeug gut transportieren zu können, bietet sich eine Tragetasche mit vielen Fächern sowie integrierter Kühlung, beispielsweise von Allerhand, an. Denn so können Getränke und Lebensmittel mitgenommen werden und gleichzeitig Feuchttücher für kleine klebrige Finger oder Beutel für den Müll. Während der große Bruder durchs Wasser tobt, kann sich das Baby im Babybettchen mit integriertem Mückennetz entspannen. Die Lunchbox von Rice mit vielen bunten Fächern beugt Stress vor, da jedes Familienmitglied sein Essen in sein eigenes Fach legen kann.

 

Schwimmweste zur Sicherheit am Meer

 

Kinder, die das erste Mal am Meer sind, sind in der Regel kaum zu halten. Damit ihnen im Wasser nichts passiert, hilft eine Schwimmweste, beispielsweise von Starfish. Diese ist in drei Luftkammern unterteilt und hat eine abnehmbare Kinnstütze. Außerdem wird die Weste ohne Weichmacher hergestellt und es gibt sie in verschiedenen Größen. Auch brauchen vor allem Kleinkinder einen guten Sonnenhut. Da eignet sich am besten ein Hut mit Bändchen, welches unter dem Kinn zusammengebunden werden kann. Somit kann ein Windstoß nicht viel ausrichten.

 

Schirmständer als Kopfstütze

 

Für Familien, die mit Sonnenschirm unterwegs sind, bietet sich der Strand-Schirmständer von Solboy an. Mit Sand gefüllt hält er den Schirm stabil am Platz. Außerdem kann er als Kopfstütze oder – ohne Sand – als Tasche verwendet werden. Einen weiteren Schutz vor der Sonne bietet das „Solar Tent“ von Skincom. Mit diesem Zelt ist die Familie nicht nur vor der Sonne geschützt, sondern auch vor Wind und aufgewirbelten Sand. Es wiegt nur rund zwei Kilogramm und ist bis 30 Kilometer pro Stunde windfest. Auch lässt es sich schnell aufbauen, da die Stangen mit einem Gummizug versehen sind und sich daher fast von selbst aufklappen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.