Abenteuerspielplatz im Garten

Bild Kinderspielzeug im GartenAuch wenn die Luft draußen steht, wollen Kinder am liebsten im Freien spielen. Damit es den Kleinen dort nicht langweilig wird, gibt es viele Möglichkeiten, seinen Garten in einen Abenteuerspielplatz zu verwandeln.

 

Mit Malkreide Botschaften übermitteln

 

Wer eine gepflasterte Terrasse besitzt, erfreut sein Kind mit bunten Malkreidestiften. Je nach Alter entstehen ein Kreidegemälde, ein Hüpfekästchenspiel oder Pfeile einer kleinen Schnitzeljagd. Praktischerweise werden diese beim ersten Regenguss wieder weggewaschen. Auch mit Stelzen kann man den Kleinen eine Freude machen, beispielsweise von Gloco in verschiedenen Höhen ab 24,95 Euro. So trainieren Kinder ihre Balance und fallen auf den weichen Rasen, wenn es mit dem Stelzen-Laufen noch nicht so gut klappt.

 

Gartentrampoline locken auch die Nachbarskinder

 

Für die ganz Kleinen lohnt es sich, eine Plastikrutsche in den Garten zu stellen. Diese halten meist einiges an Gewicht aus und werden die Kinder dadurch ein bis zwei Jahre begleiten. Die Kinderrutsche von Alpha beispielsweise ist TÜV und GS geprüft und eignet sich sowohl draußen als auch drinnen. Nicht fürs Haus gedacht sind dagegen Gartentrampoline, beispielsweise von Ultrasport für rund 200 Euro. Diese teuren Produkte halten bis zu 180 Kilo aus, so dass auch die Nachbarskinder mithüpfen können und sind mit einem Sicherheitsnetz versehen. Es gibt aber auch günstigere Alternativen ohne Netz und einem Durchmesser ab 90 Zentimetern ab 50 Euro.

 

Treffsicherheit mit Boccia oder Kubb trainieren

 

Kinder spielen nicht gern allein. Dafür bieten sich Spiele wie Boccia oder Kubb an. Beim Boccia versucht man mit Kugeln möglichst nach an eine kleine Kugel ran zuwerfen. Sets gibt es bereits relativ günstig, beispielsweise von Simba von 7,98 Euro. Kubb ist ein ähnliches Spiel, bei dem die Kugeln durch Klötze ausgetauscht werden. Die Kinder versuchen nun, die Holzklötze der anderen Gruppe mit Wurfhölzern umzuwerfen. Kinder und auch Erwachsene trainieren damit ihre Treffsicherheit und Ausdauer.

 

Ein Spielhaus im Garten

 

Kleine Mädchen, aber auch Jungs lieben es, der Mama in Sachen Haushalt nachzuahmen. In einem Spielhaus lässt es sich noch viel besser kochen, putzen oder zu Bett gehen. Das Smoby Spielhaus hat eine Fassade aus UV-stabilem Kunststoff und eine echte Türklingel sowie Fenster und einen Briefschlitz. Das Haus bietet genug Platz für Geschwister und Nachbarskinder, ist auf Sicherheit geprüft und für rund 200 Euro im Handel erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.