Apple bringt neues iPhone 5S auf den Markt

Bild Neues iPhone auf dem MarktEnde September war es endlich soweit, das brandneue iPhone 5S kam in Deutschland in die Geschäfte. Das am 10. September 2013 zusammen mit dem iPhone 5C vorgestellte Smartphone weckte erneut großes Interesse und Apple konnte bereits etwa neun Millionen Geräte verkaufen. Doch welche Innovationen stecken im neuen iPhone?

 

Äußerlich kaum Unterschiede zum iPhone 5

 

Wer das iPhone 5S in der Hand hält, wird auf den ersten Blick kaum einen Unterschied zum Vorgängermodell iPhone 5 ausmachen können. Tatsächlich wurde das 2012 eingeführte Design weitgehend auf das aktuelle Modell übertragen. Lediglich die Farbpalette hat sich ein wenig verändert, das iPhone 5S ist in den Farben Grau, Silber und Gold erhältlich. Bei genauerer Betrachtung fällt allerdings auf, dass es auf der Rückseite neben der Kamera nun zwei statt einer LED-Fotoleuchte gibt und das ehemals runde Mikrofon jetzt oval geformt ist.

 

Neuerungen in puncto Hardware

 

Für viele wird jedoch interessanter sein, was es im iPhone neues gibt. Zum einen verfügt das iPhone 5S über einen Fingerabdruck-Sensor, welcher im flachen Home-Button angebracht ist. Der Scanner kann zur Entsperrung des Gerätes sowie zur Bestätigung von Einkäufen im App Store und bei iTunes verwendet werden. Dabei ist es möglich, bis zu fünf Fingerabdrücke zu speichern.

 

Zum anderen ist Apple eine enorme Verbesserung hinsichtlich der Kamera im Vergleich zum iPhone 5 gelungen. Trotz der Tatsache, dass die Auflösung mit acht Megapixeln gleich blieb, wurden der Sensor und damit die Pixel auf diesem größer sowie die Blende etwas lichtstärker. Dadurch und durch die neue Art von Blitz, erzeugt von der Doppel-LED, sind Fotos besser ausgeleuchtet und die Farben wirken generell viel natürlicher.

 

Darüber hinaus hat Apple in Bezug auf LTE mächtig draufgelegt. Während das iPhone 5 deutschlandweit bloß im Telekom-Netz auf 4G zugreifen konnte, werden mit dem 5S nun mehr Frequenzen unterstützt. Dies wird vor allem Kunden von Vodafone und O2 freuen, die ab jetzt ebenso das Hochgeschwindigkeitsnetz nutzen können.

 

Enorm leistungsstarker Prozessor

 

Insbesondere überzeugt im neuen iPhone der starke A7-Chip, welcher der erste 64-Bit-Prozessor in einem Smartphone ist. Zusammen mit dem M7 Co-Prozessor ergeben sich damit ungeahnte Möglichkeiten, aufwendige und Arbeitsspeicher-belastende Anwendungen laufen zu lassen. Momentan kann diese Innovation noch gar nicht ausgereizt werden, da die meisten Apple-eigenen Anwendungen noch auf 32 Bit beruhen. Trotz der zwei Prozessoren hat das iPhone 5S eine gute Akkulaufzeit, die 21 Prozent über dem aktuellen Mittelwert liegt. Ohne Zweifel hat das neue iPhone 5S einiges zu bieten und es bleibt spannend, was das nächste iPhone mit sich bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.