Marine, Rüschen und Mut zur Farbe

Bild Trend 2012: Badeanzüge mit Cut-OutsDer Sommer hat zugeschlagen und damit kommen Modebewusste auch an folgender Frage nicht mehr vorbei: Was sind die Trends in Sachen Bademode 2012 für die ganze Familie? Zu jedem neuen Sommer gehört schließlich ein neues Trendteil in den heimischen Kleiderschrank.

 

1. Trend: 50ies-Flair zu hoher See

 

2012 stehen vor allem die 50er-Jahre im Vordergrund. Dazu passend: der Marine-Look. Oben werden Weiß-Blau-gestreifte Bikinis in Triangel- oder Bustier-Schnitt getragen; die Unterteile sind in diesem Sommer besonders hoch geschnitten und reichen mitunter bis knapp über den Bauchnabel. Wem dieser Trend gewidmet ist? Vor allem Frauen, die weibliche Kurven haben. Das Top betont diese obenrum, die breite Bikini-Hose trägt nicht weiter auf, sondern stellt die Kurven heraus. Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, dass weder Hose noch Top einschneiden. Kurz: Es kommt auf die richtige Größe an. Der Marine-Look ist auch bei den Kleinen – zum Beispiel in Form von Badeanzügen – angesagt. Weniger ist er allerdings für die Herren geeignet, die vor allem auf weite, einfarbige Shorts setzen sollten.

 

2. Trend: Süße Rüschen für Verspielte

 

Rüschen passen eher zu den Damen, die besonders schmal gebaut sind. Mit dem zusätzlichem Stoff an der oberen Höschen-Naht und dem Bikini-Oberteil werden optisch mehr Kurven gewonnen. Wem der Marine-Look zu eintönig ist, der ist mit dem bunten Farbmix als Trend gut bedient. Vor allem Rot-, Orange- aber auch Grün- oder Blau-Töne sind in diesem Sommer nämlich ebenso angesagt. Wichtig ist nur: Die Farben müssen ein ausgefallenes Muster ergeben. Kommen dann noch die Rüschen hinzu, erinnert dieser Look nicht nur an Strände à la Hawaii, sondern vor allem an Jugendlichkeit. Deswegen gilt hier: Damen in jüngeren Jahren steht der auffällige Bikini-Look besser. Und: Rüschen gehören nicht an den Triangel-Bikini, sondern an Bandeau-Tops.

 

3. Trend: Badeanzüge extraordinär

 

Für Bade-Fans, deren Problemzone der Bauch ist, gibt es im Sommer 2012 gute Nachrichten: Auch der Badeanzug erlebt eine Renaissance. Aber nicht im klassischen Sinne, denn hier liegen vor allem exzentrische, extraordinäre Muster voll im Trend. Ob Landschaften, die den Bandeau-Badeanzug schmücken oder animalische Muster – die Hauptsache ist, der Badeanzug wird von seinem verstaubten Image befreit und lenkt optisch von Schwachstellen ab. Auch Ethno-Muster passen hier. Wer einen Kompromiss zwischen Bikini und Badeanzug sucht, wird übrigens auch fündig: Bei der Version mit Cut-Outs, bleiben die Rücken- und die Seitenpartien frei, der Bauch ist aber bedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.