Herbstlich: Vintage-Farben werden mit Mustern kombiniert

Bild HerbstmodeBunte Blätter wirbeln wieder durch die Luft, es wird kühler und abends früher dunkel: Der Sommer weicht dem Herbst. Auch modisch gesehen wird es bunt. So liegen vor allem Muster-Kombinationen im Trend.

 

Karos auch diesen Herbst wieder Trend

 

Karos sind auch im Herbst wieder sehr angesagt. Wirklich out waren sie ja noch nie, doch vor allem die kühlere Jahreszeit bietet sich für diese Muster an. Wirklich gut sehen Karos doch am ehesten auf dickeren Wollstoffen aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob rot, grün oder blau, farbig gemischt oder auch gedeckt: die Karos strahlen eine Gemütlichkeit aus, die gut zum Herbst passen. Auch Modemutige können den Klassiker neu auftragen: die Kombination verschiedener Muster und Farben sind topaktuell. So kann ein violett kariertes Sakko durchaus mit einem rotgemustertem Hemd getragen werden. Doch vor allem Vintage-Töne in gedeckteren Farben wie Braun, Blau, ein dunkles Gelb oder ein Flaschengrün sehen toll aus Farben, die den Herbstblättern nachempfunden sind. Natürlich dürfen auch Schwarz, Grau und Weiß getragen werden. Doch entgegen dem Sommertrend sollten Neon-Töne im Herbst nicht getragen werden.

 

Weite Hosen werden mit High Heels getragen

 

Der Preppy-Look ist diesen Herbst angesagt. Passend dazu sind es weite Hosen, die dazu getragen werden. Culottes heißen die bequemen Hosen, die allerdings nur bei Modelmaßen in flachen Schuhen getragen werden sollten. Geeigneter sind High Heels oder Schuhen mit Keilabsatz. Ebenfalls zum etwas schickeren Preppy-Look passen die Röcke aus feinen Materialien in Midi-Länge. Stiefel und Stiefeletten können in allen Variationen dazu getragen werden, aber auch Mokassins sind wieder erlaubt. Damit man in der kühleren Jahreszeit nicht friert, darf sich gern in einen Dufflecoat oder einen warmen Trenchcoat einmummeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.