Batik neu aufgelegt

Bild SommertrendFarbverläufe liegen im Sommer wieder total im Trend. Wer jetzt an Hippiemode à la Batikkleidchen denkt, liegt nicht ganz richtig. Die Kombination mit den Trendstoffen Spitze und Leder machen den neuen Look aus.

 

Moderne Blumenkinder tragen mehr

 

Zugegeben: ganz unverhofft kommt der Sommertrend nicht. Prada beispielsweise zeigt in der vergangenen Saison bereits, wie gut Farbverläufe auf Wollröcken oder Strickjacken aussehen. Diesen Sommer finden sich die Farben nicht mehr nur auf Kleidungsstücken wieder. Auch das Wohnzimmer bekommt mit entsprechenden Kissenhüllen einen 68er-Touch ebenso wie Bettwäsche oder Portemonnaies. Wer den Sommertrend am Körper tragen möchte, sollte nicht allein auf den Farbverlauf setzen. Moderne Blumenkinder tragen das Batikkleidchen mit Nietenlederweste oder Strickjäckchen mit Spitzeneinsatz. Der Stoff selbst spielt ebenfalls eine Rolle: zarte Stoffe wie Seide unterstreichen vor allem bei weichen Farbübergängen den Effekt.

 

Den Sommertrend gibt es auch günstig

 

Das Schöne beim Sommertrend 2014 ist: er muss nicht viel Geld kosten. Natürlich können teure Designerstücke von Christian Lacroix oder auch Wolfgang Joop erstanden werden. Auch Labels wie Marni oder Etro schwelgen in intensiven Farbbädern. Doch wer sich das nicht leisten kann, färbt einfach selbst. Am besten eigenen sich Baumwoll- oder Fasern aus Seide. Es gibt viele verschiedene Färbetechniken. Am bekanntesten ist die, welche kreisförmige Muster hinterlässt. Dazu wird der Stoff mit Schnüren, Kabelbindern oder auch Gummi abgebunden und dann in die Farbe getaucht. Für den Tiger-Look wird der Stoff in Längsfalten gelegt und anschließend im Zick-Zack gefaltet. Der entstandene Würfel wird dann nur mit der Kante in der Farbe getränkt. Eine weitere Technik funktioniert mit Wachs. Dieser wird erhitzt und in Mustern auf den Stoff aufgetragen. Wird dieser anschließend gefärbt, behalten die gewachsten Stellen ihre ursprüngliche Farbe. Ganz Ungeduldige knüllen den gewünschten Stoff einfach zusammen und besprühen ihn mit Farbe. Allerdings übersteht diese Batiktechnik keine Wäsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.