Ohne Angst vor Einbrechern lüften

Bild EinbrecherAuf die Sonne freuen sich zu dieser Jahreszeit die meisten Menschen. Doch viele Wohnungen werden durch die Hitze tagsüber ziemlich aufgeheizt. Abkühlung kommt dann erst abends, wenn es dunkel wird und alle Fenster auf Durchzug stehen. Das ist nicht ganz ungefährlich: Durch offene Fenster kommen Diebe ganz schnell in die eigene Wohnung.

 

Gartenleitern einschließen oder mit einem Schloss sichern

 

Auch offene Balkontüren laden geradezu dazu ein, einzusteigen. Vor allem auf dem Land, wenn das Haus nicht in unmittelbarer Nachbarschaft liegt, nutzen Einbrecher die Gelegenheit, um unbemerkt ins Haus zu kommen. Auch wer in einer oberen Etage wohnt, ist nicht davor gefeit. Leitern, die im Garten liegen, werden schnell zur Einstiegshilfe umfunktioniert. Zwar klingt dieses Szenario zunächst nicht sehr wahrscheinlich, tatsächlich werden aber viele Einbrüche mit Hilfe von Leitern begangen. Aus diesem Grund ist eine erste, simple Maßnahme, Gartenleitern abends wegzuschließen oder zumindest mit einem Fahrradschloss zu sichern. Ein Hinweis sollte auch an die Nachbarn gehen, damit sich eventuelle Einbrecher nicht dort bedienen.

 

Rollläden erschweren den Einbruch

 

Ein absolut einbruchsicheres Haus gibt es nicht. Das führt vor allem im Urlaub zu der Frage im Hinterkopf, ob im eigenen Heim alles in Ordnung ist. Doch nicht nur bei Abwesenheit, auch wenn nachts ruhig geschlummert werden soll, helfen ein paar Sicherheitstechniken. Vor allem die Fenster und Balkontüren sind ein Risiko, da sie ohne zusätzlichen Schutz sehr leicht von außen aufzuhebeln sind. Deshalb sollten mindestens die Rollläden heruntergelassen werden. Manche Rollläden haben auch eine Hochschiebesicherung oder verstärkte Führungsschienen, die den Dieben ihre Arbeit erschweren. Ein KNX-System gaukelt eine Anwesenheit vor, wenn Besitzer für längere Zeit im Urlaub sind. So können Lichtschalter oder eben die Rollläden per Smartphone reguliert werden. Das funktioniert besser als eine Zeituhr, mit denen Einbrecher inzwischen vertraut sind.

 

Schlösser sollten aufbohrsicher sein

 

Schutz bieten natürlich auch Schlösser in allen möglichen Variationen. Diese sollten Riegel oder Verankerungen besitzen, mit denen ein Ausheben verhindern werden kann. Auch sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Schlösser einen Aufbohrschutz haben. Ebenfalls nicht teuer und dafür wirksam sind Bewegungsmelder. Sämtliche Maßnahmen dienen in erster Linie dazu, dass eventuelle Einbrecher so lange wie möglich aufgehalten werden. Denn wenn der Aufwand zu groß ist, suchen Diebe schnell das Weite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.