Frühling auf dem Balkon

Bild BalkonpflanzenEin Garten ist nicht zwangsläufig notwendig, um ein ‚kleines Fleckchen Erde’ in den eigenen vier Wänden genießen zu können. Denn eine Balkonbepflanzung eröffnet ebenfalls zahlreiche botanische Möglichkeiten und bietet mit den richtigen Gewächsen bereits ab Februar die Gelegenheit zur Errichtung der grünen Oase.

 

Um den Frühling bereits zum Winterausklang einzuläuten, sollten besonders wettertaugliche Pflanzen ausgewählt werden. Beispielsweise kommt die Sorte ‚Ice Teenies’ der Hornveilchen als ein Gewächs in Betracht, das bereits im Februar seine Blüten öffnet und besonders für die Bepflanzung von Ampeln und hohen Töpfen geeignet ist. Die ungefähr fünf Zentimeter großen Blüten dieser Pflanze erleuchten im violett, eisblau, weiß oder gelb-violett und sollten nach der Blüte zurück geschnitten werden, um die Blütezeit zu verlängern sowie die Knospenbildung zu unterstützen.

 

Frühjahrsblüher als Frühlingsboten

 

Zudem kann eine Vielzahl von Zwiebelpflanzen den Frühling einläuten. Blumenarten wie Krokusse, Schneeglöckchen oder Winterlinge läuten das Ende eines frostigen Winters ein. Diese Pflanzen sollten bereits im Herbst eingepflanzt werden, um bereits ab Ende Februar einen Hauch von Frühling zu vermitteln. Ebenso sinnvoll sind frostharte Blumen, die sowohl im Winter als auch im Frühjahr zum Blick avancieren. Beispielsweise zieht die Topfmyrte mit ihren roten Beeren die Blicke auf sich. Ebenso ansehnlich und winterfest ist die Scheinbeere mit einer Mischung aus bunten und goldenen Blättern. Eine weitere Alternative in Pflanzenform stellt die Schneeheide als ein Winterblüher dar, der den Balkon in den verschiedensten Farbtönen verzieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.