Die besten Weine zum Weihnachtsessen

Bild Weine zum Weihnachtsessen

Die Weihnachtszeit ist die perfekte Zeit für Genießer. Daher sollte keinesfalls ein edler Tropfen fehlen, der einem gelungenen Gänse- oder Entenbraten oder der Fischkreation den letzten kulinarischen Schliff verleiht. Aber welche Weine harmonieren besonders gut mit leckeren Fisch- oder Fleischkompositionen?

 

Verschiedene Weine für unterschiedliche Bratenkreationen


 

Um die richtige Wahl für den Wein zu treffen, müssen Gourmets darauf achten, dass die Beilagen des Menüs eine ebenso wichtige Rolle spielen wie der Braten selbst. Wird die goldene Regel beachtet, dass weder das Getränk noch das Essen die anderen Komponenten überdecken dürfen, ist das Weihnachtsmahl schon fast gelungen. Ein Weißwein zum Gänse- oder Entenbraten ist durchaus eine gute Alternative. Ein leichter Rotwein kann für eine Enten- oder Gänsekreation im Zweifelsfall sogar die bessere Wahl darstellen. Wird beispielsweise ein leichter Spätburgunder oder ein kräftiger Pinot Noir gewählt, sind die zufriedenen Gesichter der Gäste vorprogrammiert. Steht jedoch schwer verdauliches Fleisch wie ein Rinderbraten auf dem Tisch, darf der Wein ruhig etwas kräftiger sein. Ein Rotwein wie ein Cabernet Sauvignon rundet ein Festmahl mit dunklem Fleisch perfekt ab – der Vorteil dieses Getränks besteht sogar darin, dass die Aromamischung aus Kirschen, Vanille und Gewürzen ebenfalls an den Duft der Weihnacht erinnert. Bevorzugen die Gäste jedoch einen trockenen Spätburgunder, macht dieser Wein zu dunklem Fleisch eine ebenso gute Figur.

 

Bei einem Fischmenü trifft der Weißwein häufig ins Schwarze


Welchen Wein man wählt, hängt von der Zubereitung des Gerichts ab. Im Regelfall werden jedoch Weißweine zum Fisch empfohlen, so dass Gourmets mit einem Riesling überhaupt nichts falsch machen können. Wird hingegen gegrillter Fisch bevorzugt, ist ein leichter Rotwein mit mediterranem Charakter durchaus akzeptabel. Besonderes Hauptaugenmerk liegt bei der Wahl eines geeigneten Weines auf der Sauce vom Menü. Da Saucen dem Geschmack häufig eine besonders dominante Note verleihen, muss das Getränk unbedingt auf die Beilage abgestimmt werden. Generell sollten Feinschmecker von der Regel Gebrauch machen, dass ein heller Wein für eine helle Sauce oder ein dunkler Wein zur dunklen Sauce verwendet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.