Sommerliche Rezepte stimmen auf die Jahreszeit ein

Bild Leichte SommerkücheDer Sommer ist noch nicht ganz in Deutschland angekommen. Während er erwartet wird, können sommerliche Gerichte zumindest kulinarisch die Sehnsucht nach Sonne stillen – auch wenn es draußen regnet. Die neuen Bücher zur leichten Sommerküche reihen sich nahtlos in die Liste der aktuellen Lektüren zum Körperbewusstsein ein.

 

Farben des Sommers

 

„Lust auf Land – Sommerküche“ heißt das Rezeptbuch, aus dem Christian-Verlag. Salate und kleine Snacks, Gebackenes und Süßes, Kräuter und Gemüse werden auf 192 Seiten vorgestellt. Rund 100 Rezepte aus der Landküche werden mit Fotos ergänzt, die die Stimmung und Farben des Sommers einfangen. Die klassische Sommerküche wie eine kalte Tomatensuppe mit Knoblauch-Croutons findet ebenso ihren Platz wie Zucchinitarte mit Ziegenfrischkäse oder Erdbeerkaltschale mit Lavendel und Sahne.

 

Mehr als nur Rezepte

 

Sommer heißt vor allem: raus in die Natur. Rose Marie Donhauser widmet sich in ihrem Buch „Draußen geniessen: Sommerfeste, Grillen und Picknick“ Rezepten für Draußen. Ob für den morgendlichen Brunch auf dem Balkon, einer Grillparty im Park oder dem Geburtstagsfest im Garten: die Autorin erklärt nicht nur, wie Gemüsepfannen, Beerenkuchen oder Salate angerichtet werden können. Auf 157 Seiten werden die vier Kategorien „Sommertisch“, „Gartenfeste“, „Picknick“ und „Grillen“ erläutert. Zusätzlich zeigt sie auch Ideen für die Planung und Vorbereitung. Die Beschreibungen, wie der Sommertisch oder eine Festtafel dekoriert wird, werden mit Bildern unterstützt.

 

Der dritte Band von Yvette van Boven

 

Yvette van Boven liebt den Sommer. Vor allem die milden Sommerabende, die sie mit Freunden auf der Terrasse verbringt und bei denen gemeinsam gegessen und getrunken wird. Aus diesem Grund hat die holländische Köchin nach ihren erfolgreichen Büchern „Home Made. Natürlich selbstgemacht“ und „Home Made. Winter“ nun einen dritten Band „Home Made. Sommer“ verfasst. Auf 252 Seiten zeigt sie Rezepte für den Sommer, die sowohl einfach als auch schnell nachzumachen sind, beispielsweise gegrillte Rippchen mit Jalapeño-Apfel-Dip oder weiße Gazpacho. Aber auch Nachtisch wie Macarons mit Himbeermascarpone oder Getränke wie Mango-Koriander-Eistee werden vorgestellt. Wie die beiden Vorgänger hat Yvette van Boven auch den dritten Band mit dem bekannten Layout und den typischen Illustrationen mit ihrem Mann zusammen erarbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.