Coole Rezepte: So wird Eis selbst gemacht

Eiscreme sebst machenBei warmen Temperaturen sorgt Eis immer für erfrischende Abkühlung. Dazu muss nicht immer die Eisdiele oder der Supermarkt angefahren werden. Mit den folgenden Eiskochbüchern gelingen Eiskreationen auch ohne Probleme zu Hause.

 

Eis auch ohne Eismaschine zubereiten

 

Der große Vorteil bei selbstgemachtem Eis ist das Wissen um die Inhaltsstoffe. Das sieht auch Kochbuchautorin Elisabeth Johansson so. Aus diesem Grund hat die Schwedin 170 Rezepte für die verschiedensten Eissorten zusammengestellt. Darunter fallen Varianten mit oder ohne Milch und Ei genauso wie Eis am Stiel sowie die Herstellung von Sorbet. Auch wer keine Eismaschine besitzt, findet in dem Buch viele Rezepte beispielsweise für eine Paleta aus Fruchtsaft und frischem Obst. Auch der klassischen Eiscreme widmet die Autorin Seiten sowie der Herstellung von Eisterrinen oder Eistorten. Das letzte Kapitel zählt verschiedene Rezepte für Saucen, Streusel oder Garnituren auf. Das Kochbuch ist für 19, 90 Euro im Handel erhältlich.

 

Eis-Rezepte auch für den Winter

 

Ein großer Fan des selbstgemachten Eises ist auch Manuela Rüther. In ihrem Kochbuch „Eis & Sorbet: 100 eiskalte Köstlichkeiten“ beschreibt sie 100 Rezepte, die leicht zu Hause ausprobiert werden können. Neben der klassischen Herstellung kombiniert sie ungewohnte Geschmäcker wie Eis mit Honig oder Zitronengras mit Sekt. Ein Kapitel widmet sich dem Eis im Winter. Mit Rezepten beispielsweise für weißes Schoko-Gewürz-Eis mit Portweinfeigen, sorgt die Autorin trotz Eis im Winter für gemütliche Stimmung vor dem Kamin. Das Kochbuch ist für 19, 90 Euro im Handel erhältlich.

 

Erfahrungen aus dem eigenen Eisgeschäft

 

Ungewöhnliche Kombinationen sind auch die Spezialität von Marion Schmid. In ihrem Buch „Einfach Eis machen: aus natürlichen Zutaten“ gibt sie auch Rezepte bei Laktoseintoleranz heraus. Sie hat ihre Leidenschaft für Eis nicht nur schriftstellerisch umgesetzt sondern eröffnete 2011 auch ihre „eisbox“ in Berlin. Die dortigen Erfahrungen setzt sie in ihrem Buch um. Basis ist Zucker mit unterschiedlicher Süßungskraft. So verwendet sie sowohl reinen Zucker als auch Dextrose und Glukose. Schritt für Schritt erklärt sie, wie Eis aus Zutaten des eigenen Gartens oder mit Gewürzen hergestellt werden kann. Neben Aromen wie Birne, Pflaume und Kirsche zeigt sie auch, wie Bio-Eis mit Ebereschen- oder Eberitze-Aroma oder Tonkabohneneis produziert wird. Das Buch kostet 24,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.