News, Trends und Informationen rund um den Online-Einkauf auf shopping.de

Shopping.de Blog

Viel Spaß beim ersten Urlaub mit dem Baby!

Spontan Koffer packen, ab zum Airport und wenige Stunden später schon den Urlaub genießen? Was für Singles oder Paare noch einfach so geht, braucht mit einem Baby etwas mehr Vorbereitung. Die Bedürfnisse des kleinen Neuankömmlings müssen berücksichtigt werden. SonstNeublue-69762_640 hat man statt erholsamer Ferien Stress mit einem schlecht gelaunten Säugling. Doch schon etwas gezielte Planung sorgt für Zufriedenheit beim Kind und dies bewirkt dann zwangsläufig auch Entspannung bei den Eltern. Grundsätzlich: Mit einem Säugling zu verreisen ist genau betrachtet gar nicht so kompliziert. Kleine Babys sind auf Reisen viel anspruchsloser als etwa quirlige Kleinkinder. Beispiel Ernährung: Solange das Kind noch voll gestillt wird, ist der Speiseplan automatisch gesichert und das Kleine kann am Urlaubsort im Wagen oder in der Rücken-Trage fast überall hin mitgenommen werden.
Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Urlaub mit Baby?
Wann es erstmals in den Urlaub geht hängt sicher davon ab, wie fit die Mutter sich nach der Geburt fühlt. Auch das Kind sollte für die Reise gesund sein. Meistens hat sich nach etwa drei Monaten alles dafür eingespielt. Idealerweise ist dann Frühling oder Herbst. Das wäre die ideale Reisezeit für Urlaubsziele im Süden. In Deutschland, Österreich oder Schweiz und anderen Reisezielen der gemäßigten Klimazonen können Eltern mit Baby  aber problemlos auch im Sommer ihre Ferien verbringen.
Das ideale Transportmittel für Babys gibt es nicht
Wie man in den ersten Familien-Urlaub reist, hängt sicher in erster Linie davon ab, wie weit das Reiseziel entfernt ist. Aber: Wichtig ist auch, welches Temperament das Kind hat. So können lange Autofahrten mit einem ruhigen Baby, dasn während des Fahrens viel schläft, für Eltern durchaus schon die reinste Erholung sein. Schreit oder quengelt der Nachwuchs jedoch im Kindersitz, wird jeder Autobahnkilometer zur Strapaze.
In der Bahn kann man zwischendurch gut aufstehen und sich mit Kind bewegen. Weiterer Vorteil ist, dass Kinder bis fünf Jahren umsonst und ohne Ticket reisen können. Außerdem gibt es spezielle Kleinkindabteile und einen Wickeltisch. Allerdings kann man sich im Zug seine Mitreisenden nicht unbedingt aussuchen. Das könnte auf sehr langen Fahrten zum Problem werden.
Auch im Flugzeug sind Babys prinzipiell prima aufgehoben. Bei der Lufthansa beispielsweise reisen sie auf innerdeutschen Flügen kostenfrei, auf allen anderen Flügen für zehn Prozent des Reisepreises. Oft kommt der Kinderwagen oder Buggy bis aufs Rollfeld mit und ist auch nach der Landung sofort wieder benutzbar. Trotz allen Komforts: Manche Säuglinge finden Start und Landung  unangenehm und weinen. Dann sollte man sie währenddessen einfach trinken lassen.
Hotelferien mit Säuglingen sind unkompliziert
Kleine Babys, besonders wenn sie noch gestillt werden, brauchen im Hotel eigentlich nur ein passendes Baby-Bett. Oft gibt es zusätzlich aber auch noch einen Wasserkocher, einen  Hochstuhl, eine Mikrowelle oder einen Flaschenwärmer. Die meisten Hotels sind aber erfahrungsgemäß sowieso darauf eingestellt, mit den Eltern auch die Winzlinge zu beherbergen.
Gut zu wissen: Manche Hotels bieten eine Komplett-Auswahl an Babynahrung und/oder Windeln für den gesamten Aufenthalt an. Das ist bei der Planung eine Überlegung wert, denn es entlastet besonders bei Flugreisen deutlich das Koffergewicht.

Diese Dinge sollten in den Ferien mit Baby  unbedingt eingepackt werden und auch während der gesamten der Reise griffbereit sein:

  • Kinder-Reisepass
    Kindergesundheitspass, Impfpass für den Arzt
    Krankenversicherungskarte/Auslandskrankenschein
    notwendige Medikamente wie Nasentropfen oder Paracetamol gegen Fieber
    Windeln
    Feuchttücher
    Ersatzkleidung
    Spielzeug
    Schnuller (plus Ersatzschnuller)

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar